Lachgas-Sedierung

Zahnarztangst – nie wieder!

Lachgas-SedierungViele Menschen haben Angst vor dem Zahnarztbesuch oder sind sehr angestrengt und verkrampft während der Behandlung. Wenn es Ihnen auch so geht, haben wir eine gute Nachricht. Eine Sedierung (Beruhigung bei vollem Bewusstsein) auf Basis von Lachgas. Sie hilft Ihnen beim Entspannen, ebenso gegen Schmerz und Würgereiz. Mit moderner Technologie und geschultem Personal wird dieses bewährte Verfahren auch in unserer Praxis eingesetzt.

Lachgas-SedierungÜber eine kleine Nasenmaske atmen Sie ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas ein. Es wird Ihnen sehr helfen, bei der Zahnarztbehandlung zu entspannen und Angstgefühle zu reduzieren. In diesem Entspannungszustand sind Sie jederzeit voll ansprechbar und Herr Ihrer Sinne. Gleichzeitig nimmt mit der Angst auch die Schmerzempfindlichkeit stark ab. Die Wirkung ist innerhalb von drei Minuten komplett aufgehoben. Sie können ohne Begleitperson die Praxis wieder verlassen.

Der Einsatz dieses Verfahrens gilt dank moderner Medizintechnik als sehr sicher. Patienten beschreiben manchmal ein Kribbeln der Hände und Füße, Euphorie und Leichtigkeit oder Schwere. Falls Sie die Behandlung mit Lachgas nicht so genießen, können Sie jederzeit durch den Mund atmen und Ihren Zahnarzt bitten, die Sedierung zu beenden.

Selbst bei maximaler Lachgas-Dosis bekommt der Patient mindestens 30% Sauerstoff und damit mehr als in der natürlichen Atemluft.

Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Vor der Bahndlung bitte zwei Stunden nicht essen oder trinken.
  • Bitte informieren Sie uns über alle Medikamente, die Sie zur Zeit einnehmen.
  • Bitte suchen Sie vor der Behandlung noch einmal das WC auf.

Unter dem Namen Lachgas bekannt, ist Distickstoffmonoxid ein nichtallergenes, nicht reizendes Gas, welches das zentrale Nervensystem beeinflusst. Die schmerzstillende und beruhigende Wirkung wurde bereits im 19. Jahrhundert entdeckt und bis heute millionenfach angewandt.

weitere Informationen zu Lachgas (Distickstoffmonoxid) auf Wikipedia